Was das Land jetzt braucht! – Eine gelungene Wahlkampfveranstaltung im Schloss Reinbek

 

Die Wahlkampfveranstaltung im Schloss Reinbek stand unter dem Motto: „Die FDP – der politische Motor“. Sie wurde organisiert vom   FDP Kreisverband und Ortsverband Reinbek und moderiert von unserer Kreisvorsitzenden und Direktkandidatin zur Landtagswahl im Wahlkreis Stormarn-Nord: Anita Klahn.

 

Eigentlich sollte es vorrangig um den Wahlkampf und das Wahlprogramm zur Landtagswahl am 08. Mai –darum, was das Land jetzt braucht. Doch der Krieg in der Ukraine hat alles verändert und beschäftigte alle bei der Veranstaltung am 19. März. Das Thema dominierte den Tag. Allerdings störte dieser Umstand die Gäste nicht. Die Gastrednerin Nicola Beer, Vizepräsidentin des EU-Parlaments und Vize-Bundesvorsitzende der FDP, sprach vor den rund 60 Gästen über die aktuelle Lage und gab Einblicke aus der Sicht der Europäischen Union und der Perspektive des EU-Parlaments. Sie formulierte, dass es nicht ein Krieg zwischen Russland und der Ukraine sei,  sondern einzig Putins ...weiter betonte sie, wie wichtig es sei, über das Vermögen der Oligarchen und mit strengen Sanktionen eine Beendigung dieses unsäglichen Krieges herbeizuführen. Gleichzeitig dankte sie für die große Hilfsbereitschaft die den Flüchtlingen Unterkunft und Schutz in Europa gibt. Der Finanzpolitiker der FDP- Stadtfraktion Bad Oldesloe, Heiko Vosgerau, aus Bad Oldesloe, betonte: „Frau Beer hat uns die Probleme aufgezeigt und auch, dass wir Deutsche uns aus der Komfortzone bewegen müssen.“

 

Dr. Bernd Buchholz, Schleswig-Holsteins Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus und Spitzenkandidat der FDP zur Landtagswahl lenkte nach der emotionalen und ausgiebigen Aussprache den Blick wieder auf Schleswig-Holstein. Er betonte die Relevanz der Kernanliegen der FDP zur Landtagswahl, wie die Stärkung des Mittelstands, die Digitalisierung an Schulen, ebenso wie der Fachkräftemangel oder der mangelnden ärztlichen Versorgung auf dem Land, sowie der Klimaschutz und den Ausbau erneuerbarer Energien. „Die Ideen der Menschen sind die Rohstoffe von morgen“, sagte er. In Heide etwa würde gerade ein Konzern die Produktion nachhaltiger Batterien planen und so 3000 Arbeitsplätze schaffen.

 

Nach der Diskussion und dem Austausch mit Nicola Beer und dem Impulsvortrag von Dr. Bernd Buchholz, stellte sich der der FDP-Wahlkreiskandidat für Stormarn-Süd, Volker Dahms, vor. Auch er nutzte die Gelegenheit mit den Gästen ins Gespräch zu kommen und stand Rede und Antwort zu sämtlichen Fragen der Moderatorin und des Publikums. Er bewarb sich erstmalig für ein Direktmandat zur Landtagswahl und verknüpft damit seine berufliche Kompetenz als Bezirkskommissar der Provinzial Nord Brandkasse AG mit politischen Themen. In Reinbek engagiert sich der gebürtige Lübecker  u.a. für Wohn­konzepte im Bau- und Planungsausschuss. Die Schaffung von Arbeitsplätzen, Steuerpolitik, national und international sind für ihn Themen. Sein Motto ist, mit Innovation und Mut aktiv zu einem guten Wahlergebnis beitragen. 

 

Hochmotiviert starteten die Stormarner in den Wahlkampf und werben für die FDP. Also: Am 08. Mai die Erststimmen für Anita Klahn und Volker Dahms und beide Stimmen für Bernd Buchholz!

 

Text: Luise Wackernagel