Positive Zwischenbilanz nach Kita-Reform: Eltern und Kommunen sollen entlastet werden

Ein halbes Jahr nach dem Start der Kita-Reform können wir eine positive Zwischenbilanz ziehen. Es wurden weniger Mittel als geplant abgerufen, daher stehen künftig weitere Entlastungen für Eltern und Kommunen an. Die Entlastungen kommen zustande, da es geringere Tarifsteigerungen als prognostiziert gab und weniger Kinder betreut werden mussten, als vor der Kita-Reform angenommen wurde. Ab 2022 Jahr soll es neben weiteren Entlastungen für die Kommunen auch eine Absenkung des U3-Elternbeitragsdeckels für einen Ganztagsplatz geben. Der Betrag wird künftig um 56,40 Euro gesenkt, d.h. auf 232 Euro im Monat. Das wären nur noch rund fünf Euro mehr als für Ü3-Kinder. Einen entsprechenden Antrag werden wir noch im August im Landtag einbringen. Weiter geht’s! #vielzutun